Wir haben praktische Tipps für strahlend weiße Zähne auf Lager!

Die „Dunkelmacher“

Kaffee, Tee, Zigaretten: diese Lebensmittel färben unsere Zähne dunkler. Mehr und mehr Menschen suchen daher nach natürlichen Alternativen um die Zähne wieder aufzuhellen. Wir zeigen, dass es nicht immer nur professionelles Bleaching sein muss, sondern auch natürliche Wundermittel helfen können, um die Zähne wieder heller zu bekommen.

Jeder Mensch hat eine natürliche Zahnfarbe, die sich an den Lippenton und die Zahnfleischfarbe anpasst. Deine Zahnfarbe sagt vieles aus und bei genauerer Betrachtung lassen sich unter Umständen auch diverse Lebensgewohnheiten ableiten. Obwohl Zahnschmelz die härteste Substanz im menschlichen Körper ist, lässt sie sich relativ leicht durch Zucker und Säure beschädigen. Zucker und Säure findet man vorwiegend in Limos, Energydrinks, Süßigkeiten aber auch in Trockenfrüchten. Diese Lebensmittel setzen dem Zahnschmelz enorm zu, sofern du deine Zähne nach dem Konsum nicht gründlich reinigst.

Zähne aufhellen

Eine gründliche Zahnreinigung sollte nicht nur die Zahnoberflächen, sondern auch die Zwischenräume beinhalten. In den Zahnzwischenräumen befinden sich Beläge und Bakterien, die mit einer normalen Bürste nicht erreichbar sind. Werden diese nicht entfernt, wird der Zahnschmelz angegriffen. Möchtest du deine Zähne dennoch aufhellen kannst du auf Bleaching-Produkte für zu Hause zurückgreifen. Diese sollte man allerdings nicht zu oft verwenden.

Ob du deine Zähne hell genug findest, wird von deinen Vorbildern wesentlich mitbestimmt. Echte Zähne sind aber in Hollywood sehr selten. Stars und Sternchen helfen sich mit teuren Bleachings und Kronen. Kunstzähne wirken aber sehr befremdlich, wenn diese nicht zum eigenen Hauttyp passen. Da lohnt es sich gleich doppelt gut auf seine Zähne zu achten.

DOS

Rohes Gemüse: Karotten reinigen die Zahnzwischenräume und sorgen für ein basisches Klima im Mundraum

Grüner Tee: blockt Kariesbakterien und Polyphenole verhindern Zahnstein

Lachs: ist ein natürliches Fluorid. Dieser Wirkstoff ist viel besser als jener der in Zahnpasta enthalten ist

Wasser: spült Essensreste aus dem Mund und den Zahnzwischenräumen

DON’TS

Zucker: greift deinen Zahnschmelz an und macht deine Zähne anfälliger für Karies.

Trockenfrüchte: gelten zwar super Energielieferanten, sind aber alles andere als gesund für deine Zähne!

Zuckerfreie Limonade: enthält zwar keinen Zucker, aber den Stoff E338, oder Phosphorsäure, welcher den Zähnen Kalzium entzieht und sie dadurch schädigt.

Salzstangen: bestehen aus Zucker und Stärke und sind pures Gift für den Zahnschmelz.

 

Hinterlasse eine Nachricht